« aposcripta-8681 »


Général

  •  
    Clément IV (1265-1268)

  •  
    Le doyen de Saint-Paul de Münster, Volquin

  •  
    III kalendas junii, anno tertio

  •  
    1267/05/30

  •  
    Viterbe

  •  
    Mandement (littere cum filo canapis)

  •  
    Clemens IV. beauftragt den Dechanten [Volquin] von St. Paul in Münster, da Werner, Rektor des Stephansaltares in der Reinoldikirche in Dortmund, ihm geklagt, dass er, von den Besitzern des Patronates desselben dem Dekan von St. Maria ad Gradus in Köln, dem von Alters her die Besetzung gebühre, präsentirt, von letzterem ohne Berechtigung abgewiesen sei und daraufhin von dem Thesaurar von St. Peter in Utrecht einen günstigen Richterspruch erlangt habe, die Durchführung dieses Spruches mit alleu Mitteln zu erwirken [Finke].

  •  
    [Expédition] E. ALLEMAGNE, Dortmund, Stadtarchiv.

  •  
    Fahne, Urkundenbuch von Dortmund, II, 14/313.

  •  
    Rübel, Dortmun. Urkundenbuch, I, 122.

  •  
    Potthast, n. 20024 [en ligne].
  •  
    Heinrich Finke, Westfälisches Urkundenbuch. V, Die Papsturkunden Westfalens bis zum Jahre 1378, Münster : Theissing, 1888, n. 668, p. 314-315 [en ligne].

  •  
    Karl Rübel, Der Patronatsstreit über die Dortmunder Kirchen von 1261-1387 und die Pseudorectoren der Benedictskapelle, Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark, II/III, 1878, p. 296.

  •  
    Clemens episcopus...
    Sua nobis Wernerus... à compléter
    Datum Viterbii, III kalendas junii, anno tertio.

  •  
    Registres ?

Informations

Acte

Julien Théry (CIHAM (UMR 5648)), dans  APOSCRIPTA – Lettres des papes

APOSCRIPTA database – Lettres des papes, dir. J. Théry, CIHAM/UMR 5648, éd. électronique TELMA (IRHT), Orléans, 2017 [en ligne], acte n. 149115 (aposcripta-8681), http://telma-chartes.irht.cnrs.fr/aposcripta/notice/149115 (mise à jour : 27/09/2020).